social_facebook01social_flickr01
Deutsch (DE-CH-AT)English (United Kingdom)

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Fassaden

E-Mail Drucken PDF
m20Egal ob ein neues Gesicht, nachhaltiger Schutz oder ein wärmender Mantel Ihrer Fassade - ein gelungenes Gestaltungsergebnis hängt maßgeblich mit der Material- und Farbwahl zusammen. Aus diesem Grund ist es ratsam, sich für die Entscheidung von Technik und Farbe Zeit zu nehmen und einen Fachmann herbei zu ziehen.

Die Umgebung, benachbarte Gebäude, vorgegebene Materialien und örtliche Umstände sollten ebenso berücksichtigt werden wir Baustruktur und-stil. Im Allgemeinen wird eine Fassadengestaltung als gelungen empfunden, wenn sie auf die vorhandene Architektur eingeht und diese positiv unterstreicht.

Da ein ausgesuchter Farbton an der Fassade oftmals anders wirkt, als im Farbfächer, empfiehlt es sich, eine Probefläche der gewünschten Farbe an der Fassade anzulegen. Wir sind Ihnen mit unserer jahrlangen Erfahrung dabei gerne behilflich - schließlich ist es in unserem Interesse, dass Sie mit dem Ergebnis zufrieden sind.

Fassadenarbeiten und FassadenmalereiAuch der funktionale Schutz von Fassadenbeschichtungen und die Materialwahl sind ein wesentlicher Gesichtspunkt der Planung. Daher muss vor Beginn der Renovierungsarbeiten überprüft werden, ob die vorhandene Bausubstanz ausreichend vor Nässe und anderen Witterungseinflüssen schützt.

Typische Fassadenschäden sind:


  • abgeplatzte Stellen
  • Pflanzenbewuchs
  • netzförmige Risse
  • Risse in den Fugen
  • Wasserflecken

Eine Bewertung und Überprüfung durch einen Fachmann ist da vielerorts Gold wert.

Wenn Sie eine Fassadenrenovierung planen lohnt es sich, über ein Wärmedämm-Verbundsystem nachzudenken.

Viele Argumente sprechen dafür:


  • Senkung der Heizkosten
  • Reduzierung des CO2-Ausstoßes
  • Bausubstanz-Erhaltung
  • Erhöhung des Wohnklimas
  • Steigerung des Immobilienwertes

Neben den ohnehin anfallenden Kosten einer Fassadenrenovierung (z.B.Gerüstung), halten sich bei einem zusätzlichen Wärmeschutz die Mehrkosten in Grenzen. Außerdem bieten Länder und Gemeinden Förderungen für energiesparende Massnahmen, die die eigenen Kosten wiederum minimieren.